Im Text werde ich die vedische Bezeichnung der Mondknoten verwenden, für den aufsteigenden Mondknoten ‚Rahu‘ und für den absteigenden Mondknoten ‚Ketu‘.

Zunächst muss man sich bewusst machen, Rahu und Ketu sind Schnittpunkte. Der umlaufende Mond durchkreuzt die Ekliptik(= scheinbare Umlaufbahn der Sonne), die Tierkreiszeichen, zweimal. Einmal, wenn er aufsteigt, und wieder, wenn er absteigt. Daher kommen auch die Bezeichnungen Südknoten und Nordknoten. Steht die Erde zwischen Sonne und Mond, entstehen Finsternisse. Diese beachtet man ganz besonders. Mal steht die Sonne im Schatten, mal der Mond, daher Schattenplaneten.
Ketu
Von Ddalbiez - Eigenes Werk, CC BY 3.0, 

Die Schattenplaneten Rau und Ketu sind Schnittpunkte, die in der vedischen Astrologie, Joytish, ebenso stark beachtet werden, wie die Planeten.
Rahu und Ketu symbolisieren Themen aus dem vergangenen Leben und dem aktuellen Leben. Im Horoskop stehen sie in Opposition. Es gilt, diese Planeten zu einer Zusammenarbeit zu bringen und somit ihre Qualitäten hervor zu bringen.
Man kann sagen, sie sind der Schlüssel zur Seele. Für eine nähere Betrachtung eignen sich sehr gut Horoskope von prominenten Personen, zum Beispiel Olivia Jones. 

 

Rahu und Ketu entstanden dem Mythos zufolge aus dem Streit der Götter mit den Dämonen um Amrita, den Nektar der Unsterblichkeit. Die Götter bedienten sich der Hilfe der Schlange Vasuki, einem Dämon, um diesen Nektar zu finden. Doch dann wollten die Götter den Nektar nur für sich allein, und die Dämonen sollten leer ausgehen. Sie veranstalteten ein Fest und lenkten die Dämonen ab, um heimlich das Amrita für sich zu trinken. Doch Vasuki durchschaute das Spiel und verschaffte sich dennoch Zugang und genoss den Nektar. Sonne und Mond entdeckten Vasuki dabei und beschwerten sich bei Vishnu. Dieser war erbost und schnitt ihn in zwei Teile, den Drachenkopf und den Drachenschwanz. Nun war Vasuki aber bereits unsterblich geworden. So kam es, das nun Rahu, der Kopf und Ketu, der Körper unsterblich am Firmament weiter leben.

Dieser Mythos ist auch eine Analogie dafür, dass wir durch die Geburt von der Seele getrennt werden.

Abbildungen von Rahu zeigen einen Kopf mit einer Kugel im Mund, sie symbolisiert Sonne und Mond. Rahu möchte sie verschlingen, weil die beiden in der Geschichte um Amrita, dem Lebenselexier, Ärgernis verursachten.

Rahu sucht immer nach seiner anderen Hälfte Ketu. Die Zeichen und auch die Häuser der Achse erklären die Lebensthemen im Horoskop des Geborenen.
Vedisch erklärt, da zeigt sich das Karma. Das kann positiv wie negativ sein oder auch beides.


Rahu ist der Kopf, was eine gewisse Kopflastigkeit erklärt. Rahu ist intellektuell unterwegs und hat das Herz nicht dabei. Rahu bleibt im Ego. Gefühle sind nicht involviert. Mit großer Intensität wird negativ gelebt. Exzesse in Süchten sind möglich. Ihm wird die dunkle Seite des Lebens vertraut. Rahu ist ein exzessiver Außenseiter, immer auf der Suche nach dem Partner.

Sein Streben nach Perfektion kann sein Leben sehr stark einschränken bis hin zu depressiver Unzufriedenheit. Selbst wenn das große Ziel erreicht ist, wird er sich weiter nach Erfüllung sehnen. Solche Beschreibung ist von Saturn bekannt, mit dem sich Rahu bestens verträgt. Kommt Rahu in die Askese und Demut, so wirkt sich das positiv aus. Wird er sich seines Wirkens auch hinsichtlich des neuen und alten Karmas bewusst, wird er materielle und psychische Harmonie erreichen.


‚Ketu, der spirituelle Krieger‘, so nennt ihn die bekannte Astrologin Komilla Sutton in ihrem Buch über die Mondknoten. Ketu trägt den Schwanz der Schlage und hat keinen Kopf. Wo Ketu steht, überwiegt das Unterbewusstsein, verbunden mit der Gefühlswelt.  So fällt es nicht leicht, die Realität zu sehen. Der Vergangenheit nachzuspüren ist eine große Tendenz. Interesse für materiellen Besitz ist hier nicht zu finden. Er sucht lieber nach Moksha, der Erleuchtung. Dazu wird er die Psyche herausfordern, was für den Geborenen in der Regel mit schmerzhaften Erfahrungen im Leben verbunden ist.
Meist verspürt man dort Ablehnung, wo Ketu steht, entweder in der der Angelegenheit des Hauses oder der Aufgabe des Planeten zu dem Ketu sich gesellt. Wobei diese Erfahrung eine Prüfung für den Stolz des Geborenen ist. Die Lösung ist, das innere Licht zum Leuchten zu bringen.
Ketu verbirgt genauso, wie er enthüllt.

Deutung an einem Beispiel:
Olivia_Jones.png
Olivia Jones; alias Oliver Knöbel geboren am 21.11.1969 um 18.22 in Springe.

Olivias Rahu steht in Wassermann Haus Neun.


Wassermann ist Rahus Lieblingsplatz. Das Element Luft und auch der Herrscher Saturn sind ihm äußerst sympathisch, sie entsprechen seinem Wesen. Wassermann enthält die Symbolik eines mit Wasser gefüllten Kruges. Wasser als Symbol des Lebens zeigt, worum es geht, um das materialistische Leben hier und jetzt. Gleichzeitig ist Wassermann ein geistiges Zeichen. Es vermischen sich also grundlegende Bedürfnisse mit der Verbindung des seelischen Auftrages bzw. mit Wünschen aus alten Leben.

Rahu in Wassermann wird von Saturn beherrscht. Dieser hat bei Olivia eine Konjunktion mit dem Mond in Widder. So greift sie die strenge, rationale, starke Natur des Saturns emotional auf und übernimmt für sich die Verantwortung und den Kampf um das Recht ihrer Gefühlswelt. Saturn steht für das Recht, und Mond fühlt die Diskrepanz. Der Widder sorgt dafür, all die Ungerechtigkeiten nicht auf sich sitzen zu lassen. Es macht ihr nichts aus. Sie ist der Pionier für ihre persönliche Botschaft, die auch für viele Gleichgesinnte einen Nutzen hat. Nicht auszuschließen ist, dass sie sich dennoch als Vorkämpferin alleine fühlt.
Saturn, als Herr von Haus 9, zeigt den Vater als zweiten Signifikator zum natürlichen Signifikator Sonne an.
Mond als natürlicher Signifikator für die Mutter steht in Konjunktion mit Saturn. Die Eltern erlebt Olivia in der Qualität des Widders als streitbare Personen. Geborgenheit für das Kind liefert diese Konstellation nicht.


Ketu in Löwe mit Sonne als Herrscher zeigt zum zweiten Mal die Schwierigkeiten mit ihrem Vater an.  Im Grunde sollte die Sonne Ketu helfen sich auszudrücken, aber sie befinden sich hier in Feindschaft. Ketu steht im Schatten der Sonne. Je mehr Ketu, also Olivia, eigene Persönlichkeit zeigt, umso schwächer wird der Vater. Ketu bringt aus dem vergangenen Leben eine starke Persönlichkeit mit, die Olivia in sich finden muss. Es gibt Persönlichkeiten, die sich aus dieser Einengung nicht herauslösen können. Olivia hat es getan. Sie wurde erfolgreich und hat ein gutes Einkommen.
Materielle Sicherheit erreichen und dieses zu teilen, ist ein Anliegen von Wassermann. Ketu verstrickt sich möglicherweise auch noch an alte vergangene Lebensweisen und damit an der materiellen Absicherung, obwohl er die Loslösung sucht.

Damit die Existenz sicher bleibt und auch die Seele ihren Raum findet, muss das Prinzip von Rahu und Ketu vereint werden.

Die Achse der Mondknoten in den Häusern vervollständigt die individuelle Deutung. Die Achse 9/3 trägt die Idee, die Welt besser zu machen, in das Leben des Geborenen hinein.
Die Erlebnisse aus dem vergangenen Leben wirken ins aktuelle hinein. Das sind die Probleme des dritten Hauses mit Geschwistern, Schule. Hier liegen auch die Fähigkeiten der Kommunikatio: Wie setze ich mich durch und präsentiere meine Kreativität? Der Mut, zu sich zu stehen und dies auch darzustellen. Auch die Bedenken, nicht gut genug zu sein und Ansprüchen von Eltern und Schule nicht gerecht zu werde,n sind Angelegenheiten des dritten Hauses. Wird man den hohen Zielen den anderen und vor allem auch dem Vater nicht gerecht, glaubt man, etwas schuldig zu bleiben.


Hier finde ich zum dritten Mal eine Problematik, die Olivia zusammen mit dem Vater zusammen.
Da sie das Privatleben sehr für sich behält, weiß man nur, was sie in einer Portraitsendung des NDR preisgab. Der Vater war Bankangestellter. Seine Spielsucht verleitete ihn dazu, Geld zu unterschlagen. Er flüchtete sich nach Rio de Janeiro und verließ damit früh seine Familie. Die Familie hat Olivias Leidenschaft für Verkleidung nicht wirklich annehmen können, und so zog sie vom kleinbürgerlichen Ort in die Weltstadt Hamburg.

Das Grundwissen des dritten Hauses steht dem höheren Wissen des 9. Hauses gegenüber. Dazu benötigt der Geborene Inputs, entweder aus eigenen Erfahrungen aus dem jetzigen Leben oder durch Kontakte mit geistigen Lehrern. Die Idee von Ketu, Materielles sei nicht wichtig, führt hin zu dem Leben im Hier und Jetzt und dem, was nötig ist, um sein Leben existenziell abzusichern. Ketu und Rahu sind rebellisch und so kommt es zu ungewöhnlichen bis zu extrem außergewöhnlichen Lebensweisen in den Themen des 3. und 9. Hauses. "Hauptsache, nicht angepasst in Schule, Familie und deren Lebensauffassung" ist sein Motto.

Olivia hat das Motto wunderbar umgesetzt. Durch die Stellung im 9. Haus liegt eine Gewichtung auf dem Thema Lebensphilosophie. Ich zitiere sie: „Ich möchte das Leben bunter machen“.
Sie bringt Mut und Intelligenz ein, bricht Tabus und nutzt konsequent ihre Fähigkeiten für dieses Ziel. Ein Buch zu den ihr wichtigen Themen lautet: „Keine Angst in Andersrum“, das sie in Schulen vorstellte.

In der vedischen Astrologie symbolisiert das dritte Haus auch den sprachlichen Ausdruck, bzw auf welche Weise man Wirte verwendet sowie künstlerische Fähigkeiten. Zur Feindeutung zieht man Merkur heran, dieser steht in Skorpion, dem Zeichen der Unabdingbarkeit.


Die Sprache von Olivia Jones zeigt deutlich die direkte Kommunikation, sie nennt die Dinge beim Namen, und Frivolität in ihrem Sprachgebrauch klingt völlig normal. Ablehnung erfuhr Olivia durch Mobbing in der Schule und sonstigem Umfeld. Ihre Kreativität wurde nicht geschätzt. Sie wurde im Ego angegriffen (Sonne) und hat es geschafft, den Spieß umzudrehen und sich selbst damit sicher zu positionieren.
Olivia zeigt viel Mut. Sie verließ ihre Familie, ihren Heimatort und schuf sich eine neue Familie auf dem Kiez.
Das Showgeschäft ist ihr Leben schon seit der Schule. Akribisch hat sie sich in dem Metier Ausbildungen unterzogen. Sie nahm Maskenbildner-Kurse und Schauspielunterricht und begann in bekannten Theatern, im Kabarett Pulverfass und im Schmidt Theater auf der Reeperbahn in Hamburg aufzutreten.


Rahu im 9. Haus unterstützt ein erfolgreiches Leben. Es ist jedoch wichtig, diesen Erfolg auch für die Allgemeinheit zu verwenden. Die Großzügigkeit wird sich auszahlen und somit eine Beständigkeit in finanziellen Dingen erreicht.


Olivia Jones ist eine Kunstfigur, ein Mann in dem wundervollen Outfit einer Frau. Mit dieser Figur hat Oliver Knöbel großen Erfolg. Sie/Er setzte sich schon für gleichgeschlechtliche Liebe ein, als es noch ein Tabuthema war. Sie gibt Randfiguren der Gesellschaft eine Stimme.

Olivia hat ein Herz für Bedürftige auf dem Kiez. Für Künstler stellt sie eine Unterkunft zur Verfügung, bis sie auf eigenen Beinen stehen können. Ihre Kostüme allerdings zeigen den Prunk, den eine Venus außerordentlich liebt. In der zweiten Lebenshälfte wird es Auslöser geben, welche dazu bewegen, die aktuelle Lebensweise zu überprüfen. Olivia ist zudem in einer Lebensphase, in der Rahu im Besonderen ausgelöst wird. Das bedeutet, die oben beschriebenen Themen kommen nun in den Fokus.

Wer nach Hamburg kommt, kann eine Stadtführung mit ihr buchen. Olivia ist eine Ikone auf dem Kiez. Schrill und laut sucht sie bewusst Aufmerksamkeit, immer mit großem Herz für jeden, der ihr begegnet. Mit dem Showgeschäft wurden Travestieshows bundesweit bekannter, das Tabu für diese Art Show gebrochen. Sie nutzt sie für soziales Engagement. In Interviews wird ihre Intelligenz offensichtlich. Das ist ein weiterer Punkt, womit sie Vorurteile von konservativen Mustern aufbricht. 

Die Betrachtung der Mondhäuser, Nakshatras, in denen Rahu und Ketu stehen, vertieft das Verständnis für die Aufgaben der Mondknoten. Rahu befindet sich in Purva Bhadra, dessen Herr Jupiter ist. Ketu steht in Purva Phalguni, dem die Venus zugeordnet ist.

Purva Bhadra verschafft die Energie und den Mut, das Leben selbst in die Hand zu nehmen und zur richtigen Zeit seine Richtung zu ändern. Jupiter als großer Guru führt den Geist in die Bereitschaft für den Verzicht auf materielle Güter und das Teilen mit Bedürftigen. Ketu kannte die materielle Fülle schon aus vergangenem Leben und strebt nicht nach Überfluss. Diese Verbindung ermöglicht eine neue Entwicklungsstufe für die Seele hin zum Moksha, der Loslösung von Anhaftungen, für eine seelische Befreiung. Venus als Herr des Nakahtras Purva Palghuni von Ketu unterstützt den sozialen Gedanken für die Gemeinschaft.

Ein Horoskop besteht das Leben lang. Zur Entfaltung aller Qualitäten sind die Bewegungen der täglichen Gestirne ein wichtiger Auslöser.


Der laufende Ketu über Olivia Jones 6. Haus zeigt deutlich eine Auswirkung auf den Alltag und die Gesundheit. Es ist wichtig, auf seine Gesundheit zu achten. Olivia treibt regelmäßig Sport, achtet auf die Ernährung und trinkt sehr wenig Alkohol. Nun kommt noch eine freiwillige Isolation dazu, damit sie nicht infiziert wird. Das wäre mein dringendster Rat für Olivia.

Rahu aktiviert das 12. Haus sowie das 4 und 8. Haus. Familienthemen werden sichtbar. Das persönliche Thema wird extrem intensiviert. Sie wird sich in dieser Zeit intensiver damit beschäftigen.

Ihr Engagement gipfelte in der Kandidatur für die Hamburger Bürgerschaftswahl, um den damaligen rechten Kandidaten Schill auszubooten. Zuletzt konnte man im Dschungelcamp ihre weiche, fürsorgliche, tolerante Seite beobachten.

Sie schockiert mit ihrem Lebensstil die Traditionalisten. Als Außenseiterin lebt sie seit ca. 30 Jahren auf der Bühne ihres Lebens.

Olivia ist beruflich sowie privat von der Pandemie akut betroffen. Es heißt nun, Realitäten zu erkennen und sich neu zu erfinden. Wird es zukünftig einen öffentlichen Oliver Knöbel geben? Löst Olivia Jones sich nun von einigen Besitztümern und verwendet die Einnahmen für einen guten Zweck?
Personen mit Rahu im 9. Haus sind auch gute Politiker. Nimmt sie die Idee von einst wieder auf?