Astrologie ist keine Wahrsagerei.

Die Vorhersagen in Zeitschriftenhoroskopen sind sehr allgemein gehalten. Jedes dort beschriebene Sternzeichen gilt ja auch für ungefähr ein zwölftel aller Menschen. Da bleibt kein Platz für Individualität, die individuelle Geburtszeit kann dort nicht berücksichtigt werden. Anders ist es, wenn die persönliche Geburtszeit und der Geburtsort bekannt sind.

Das sich daraus ergebene Horoskop ist sehr persönlich. Deshalb kann man mit der psychologischen Astrologie detailliert auf Charaktermerkmale des Menschen eingehen. Das Horoskop zeigt jedoch nicht, wie Sie mit Ihren speziellen Eigenschaften umgehen, ebenso wenig zeigt es das Geschlecht an.

Ein Beispiel: Der Planet für Kommunikation, Merkur, steht in dem Zeichen Widder. Dieser Mensch streitet mit Worten, aber wie genau tut er das? Er ist sehr schlagfertig, das Denken ist subjektiv und angriffslustig. Er hat Freude an Diskussionen. Ohne lange zu zögern, wird die Meinung kundgetan. Andererseits kann die Lust zur Diskussion eine Streitlust sein. Rechthaberisch neigt er zu Übertreibungen und zu vorschnellen, wortreichen Rundumschlägen.

Anders wäre es beispielsweise, wenn der Planet für Kommunikation, Merkur, im Zeichen Waage steht. Dieser Mensch geht jedem Streit aus dem Wege. Er versucht mit Diplomatie zu überzeugen und ist auf Ausgleich und Fairness bedacht. Die Gefahr hier besteht darin, sich so sehr anzupassen, dass keine eigene Meinung gebildet und vertreten wird.

An dieser Stelle ist für mich ein Gespräch mit dem Betreffenden wichtig. Dadurch kann ich klären, welche Situationen er schon kennt und welche Möglichkeiten noch nicht genutzt wurden.

Wenn man weiß, warum man in einer Krise steckt, oder sogar wozu, entdeckt man häufig andere Möglichkeiten zu reagieren und wieder aus dem emotionalen Tief herauszukommen. Oft findet man diesen Weg nicht alleine. Als ausgebildete Astrologin kann ich Sie dabei sehr gut unterstützen und begleiten.

 

Ethische Grenzen

Es gibt Fragen, die ich nicht beantworten kann und auch nicht beantworten möchte, wenn ich es könnte. Das sind etwa Fragen zum Todeszeitpunkt und zu schweren Krankheiten.

Natürlich sind die Fragen nach der großen Liebe sehr interessant. Hierbei beachte ich die Würde des Einzelnen und gebe Auskunft über Chancen, Aufgaben aber auch zu Hemmnissen in der Beziehung. Tiefe Erörterungen zu einer nicht anwesenden Person gebe ich nicht, es sei denn, es liegt ein Einverständnis vor.

 

Gelöbnis

Meine Ausbildung habe ich in einem Ausbildungszentrum abgeschlossen, welches dem Deutschen Astrologen-Verband angeschlossen ist. Ich fühle mich dem dortigen Berufsgelöbnis verpflichtet. Sie können es hier nachlesen.

 

 

logo kl